Artikel

Unbelehrbare Nazis

22. Oktober 2022

Vor 70 Jahren verbot das Bundesverfassungsgericht die faschistische Sozialistische Reichspartei

Nick Brauns, junge Welt 22.10.22

Die Sozialistische Reichspartei ist verfassungswidrig und wird aufgelöst. Diese Entscheidung verkündete der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe am 23. Oktober 1952. Das Gericht war nach zehntägiger Verhandlung zu dem Ergebnis gekommen, dass es sich um eine »Parteigründung unbelehrbarer Nationalsozialisten« und »Nachfolgeorganisation …

... weiterlesen »

Fotos von der Stolpersteinverlegung in Weener

21. Oktober 2022

Der Künstler Gunter Demnig und der Auschwitzüberlebende Albrecht Weinberg aus Leer

5 Stolpersteine für die Famile Israels in der Süderstraße 27

... weiterlesen »

Stolpersteinverlegungen in Weener und Leer

16. Oktober 2022

Am Freitag, den 21. Oktober 2022 ab 13:30 Uhr werden in Weener 25 Stolpersteine verlegt:

Süderstraße 27, 5 Steine, Familie Arnold Israel

Süderstraße 44, 4 Steine, Familie Josef Arons

Süderstraße 57, 5 Steine, Familie Lazarus Löwenstein

Kreuzstraße 4, 2 Steine, Familie Benjamin de Jonge

Kreuzstraße 4, 7 Steine, Familie Simon de Jonge

Hauptstraße 31 (Stapelmoor), 2 …

... weiterlesen »

Adenauer: „Ich war ein Verfolgter des NS-Regimes“

25. September 2022

Konrad Adenauers Narrative zu seinem Aufstieg nach 1945. „Ich war ein Verfolgter des NS-Regimes“ – mit diesem Narrativ begann Konrad Adenauer seinen Aufstieg als Vorsitzender der neugegründeten CDU und dann als Bundeskanzler. So verbreitet es auch heute die staatlich subventionierte Konrad-Adenauer-Stiftung. Doch der frühzeitige Mussolini-Fan bekam vom NS-Regime eine hohe Pension, von 1933 bis 1945, …

... weiterlesen »

Schulleitung erklärt VVN-BdA-Mitglied zur unerwünschten Person

15. September 2022

Nur ohne Kommunistin

Interview: Christoph Hentschel (UZ)

Die Ausstellung „Gegen das Vergessen – Widerstand und Verfolgung in Mülheim an der Ruhr 1933 – 1945“ der VVN-BdA Mülheim sollte eigentlich in einer der örtlichen Realschulen gezeigt werden. Dann erhielt die Verfolgtenorganisation folgende E-Mail der Schulleitung: „Liebe Frau Ketzer, aufgrund der doch großen Verunsicherung in unserem Kollegium bezüglich Ihrer …

... weiterlesen »

Vortrag in der Gedenkstätte Esterwegen

14. September 2022

Die Emslandlager in den Erinnerungskulturen (1945–2011)

am Beispiel der sogenannten „Russenfriedhöfe“.

Vortrag von Dr. Ann Katrin Düben in der Gedenkstätte Esterwegen

In den Kriegsgefangenenlagern im Emsland und der Grafschaft Bentheim starben im Zweiten Weltkrieg über 20.000 sowjetische Soldaten an den unmenschlichen Bedingungen der Gefangenschaft. Sie kamen aus Russland, der Ukraine, dem Kaukasus und vielen anderen Teilrepubliken der damaligen …

... weiterlesen »

Rede auf der Mahnveranstaltung zum Antikriegstag in Aurich

12. September 2022

von Hans Hammerich (Kreisvorsitzender des DGB Aurich)

DGB Mahnveranstaltung Antikriegstag 01.09.2022

Medienkritik zur Kriegsberichtserstattung

Man sagt, das erste Opfer eines Krieges ist die Wahrheit.                                                                          Von allen Seiten hört man nur Propaganda und Lügen. Eine Ausnahme gibt es nur, wenn gar nicht berichtet wird, sondern alles geheim gehalten wird.

Was haben unsere KSK-Soldaten in Afghanistan getan?

Im Jugoslawienkrieg waren diese Lügen …

... weiterlesen »

Bericht von der Antikriegs-Mahnveranstaltung in Esterwegen

10. September 2022

4. September 2022

Stefan Eikens

Bei der heutigen Mahnveranstaltung des DGB auf der KZ-Begräbnisstätte Esterwegen zum Antikriegstag stellte Stefan Eikens, der Vorsitzende des DGB Kreisverbands Nördliches Emsland fest, dass mit dem kriegerischen Überfall Russlands auf die Ukraine der Krieg in Europa zurück sei und mit ihm seien Tod, Zerstörung und Elend zurück gekehrt. Der DGB fordere, dass …

... weiterlesen »

Demontage sowjetischer Denkmäler: „Unbehagen angesichts solcher Tendenzen“

29. August 2022

29. August 2022 Harald Neuber

Lettland hat ein Denkmal für Sowjet-Soldaten im Zweiten Weltkrieg beseitigt. Wie ist das zu bewerten? Drei Fragen an den Historiker Ulrich Schneider.

Herr Schneider, in Riga wurde ein Denkmal für die Rote Armee im Zweiten Weltkrieg demontiert. Als Begründung wurde angeführt, es handele sich um ein Symbol der russischen Besatzung Lettlands.

Ulrich Schneider: …

... weiterlesen »

Mitgliederversammlung

28. August 2022

Mitgliederversammlung der Kreisvereinigung des VVN-BdA

Ostfriesland e. V.

am Mittwoch, dem 31. August 2022, um 19 Uhr

Ort:  Leer, Blinke 61, VHS, Raum 8 

Zeit: 19.00 Uhr – ca. 21.00 Uhr 

... weiterlesen »

Ältere Nachrichten · Neuere Nachrichten